• 1

Datenpanne bei der Telekom

Aufgrund einer Datenpanne bei der Telekom-Cloud konnte ein Nutzer des Telekom-Exchange-Angebots 1200 Adressbücher anderer Kunden einsehen. Durch eine fehlerhafte Migration des "Cloud Managers", hatte der Geschäftskunde der Telekom in seinem Serveradressbuch Zugriff auf über Tausend fremder Datensätze. Darunter auch Kontaktdaten von Sicherheitsbehörden und Polizei. Laut der Telekom verwenden rund 2300 Kunden die damit verbundenen Cloud-Dienste.

Da sich die betroffenen Daten besonders für Social Engineering-Angriffe missbrauchen lassen, stellt dies ein weiteres Sicherheitsrisiko dar. Die Telekom ist inzwischen dazu übergegangen betroffene Kunden zu informieren. Außerdem wurde die Aufsichtsbehörde über den Datenschutzvorfall informiert. Damit so etwas nicht mehr passiert hat die Telekom bereits technische Vorkehrungen getroffen. In Zukunft sollen Mitarbeiter bei einem Update sicherstellen, dass die Aktualisierung durchläuft und alle Nutzerrechte korrekt sind. Erst dann sollen die Kunden wieder Zugriff auf die Cloud-Dienste bekommen.


Größter Datenklau aller Zeiten erschüttert Yahoo
iOS 10.2 behebt Sicherheitslücken

Ähnliche Beiträge


  • 1

Karriere bei TOSIT

Security-Blog Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok